Öl läuft in Argenschwang aus Lkw-Anhänger

Datum: 19. Juli 2018 
Alarmzeit: 17:51 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Art: TH1 
Einsatzort: Argenschwang, Soonwaldstraße 
Einsatzleiter: Wehrleiter VG Rüdesheim 
Fahrzeuge: FEZ Rüdesheim, FW Argenschwang TSF, FW Spabrücken MZF 3-TH, FW Spabrücken TLF 16/25, Polizei, WL VG Rüdesheim KdoW, WLST 1 VG Rüdesheim mit Privat-Pkw 


Einsatzbericht:

Einsatznummer: 135/2018

Aus dem Containeranhänger eines in der Soonwaldstraße in Argenschwang abgestellten Hängerzuges tropfte am Donnerstagabend um kurz vor 18 Uhr Öl aus.

Argenschwangs Ortsbürgermeister Bernd Metzler verständigte den örtlichen Wehrführer Peter Kaul, der wiederum die Alarmierung der Feuerwehren Argenschwang und Spabrücken veranlasste.
Vor Ort stellte sich die Lage wie folgt dar: Aus dem mit alten Motoren, Getrieben und Fahrzeugbatterien beladenen Container trat im Bereich der Containerklappen Getriebeöl aus und tropfte auf die Fahrbahn. Durch den Fahrzeugverkehr hatte sich das Medium bereits auf einer Länge von rund 15 Metern verteilt.

Die Feuerwehren sperrten die Soonwaldstraße komplett und fingen das Öl mit Mulden auf. Die Ölspur wurde mit Bindemittel abgestreut und der Brandschutz sichergestellt
In Absprache mit der nachalarmierten Polizei wurde der Bereich der Containerklappen abgedichtet und das Fahrzeug Anweisung der Polizei vom Lkw-Fahrer anschließend auf ein Firmengelände in Argenschwang gefahren.
Die Maßnahmen der Feuerwehren waren gegen 20:30 Uhr abgeschlossen.