Defekte Kraftstoffleitung an einem Linienbus verursacht Ölspur in Burgsponheim und Sponheim

Datum: 16. Januar 2020 
Alarmzeit: 15:34 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Gefahrstoffeinsatz G1 > Gefahrstoffeinsatz G1.01 
Einsatzort: Burgsponheim, Hauptstraße und Sponheim 
Einsatzleiter: Wehrführer Burgsponheim 
Fahrzeuge: FEZ Rüdesheim, FW Burgsponheim KLF, FW Waldböckelheim HLF 10, Straßenmeisterei, WL VG Rüdesheim KdoW 
Einheiten: Feuerwehr Burgsponheim, Feuerwehr Waldböckelheim, FEZ Rüdesheim, Wehrleitung VG Rüdesheim 
Weitere Kräfte: Straßenmeisterei Bad Sobernheim 


Einsatzbericht:

Kleine Ursache, große Wirkung: Eine defekte Kraftstoffleitung an einem Linienbus hat am Donnerstagnachmittag in Burgsponheim und Sponheim eine längere Ölspur verursacht.

An der Haltestelle in der Burgsponheimer Hauptstraße war dem Busfahrer das Malheur aufgefallen. Er verständigte sofort die Feuerwehr. Einsatzkräfte der alarmierten Wehren aus Burgsponheim und Waldböckelheim banden den ausgelaufenen Kraftstoff im Bereich der Hauptstraße und verhinderten einen Eintritt des Diesels in die Kanalisation. Der Straßenverlauf wurde mittels Warnschildern abgesichert. Auch in Sponheim stellte die örtliche Wehr Ölspurschilder auf.

Durch die FEZ Rüdesheim wurde die Straßenmeisterei verständigt, die sich um die Beseitigung der Fahrbahnverunreinigung außerhalb der Ortslagen kümmerte. Für den defekten Bus wurde ein Servicewagen der Werkstatt angefordert.