Grundausbildung Teil 2 am Ausbildungsstandort Rüdesheim

Der dritte Block der Grundausbildung Teil 2, die auf Verbandsgemeindeebene durchgeführt wird, fand am vergangenen Samstag am Ausbildungsstandort Rüdesheim statt. Dieses Mal stand die technische Hilfeleistung auf dem Ausbildungsplan.

Wehrleiter-Stellvertreter Rouven Ginz konnte am Morgen gemeinsam mit den Ausbildern Patric Seefeldt (FW Rüdesheim) und Peter Jörg und Marius Knepper (FW Spabrücken) 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. An drei Ausbildungsstationen wurden die Lernziele “Bewegen von Lasten” unter Anwendung von Hebekissen und Mehrzweckzug sowie “Rettung aus Höhen und Tiefen” über die schiefe Ebene zur Rettung verletzter Personen geübt. Dabei wurden auch die Sonderfahrzeuge “RW 1” und “MZF 3-TH” vorgestellt.

Nach dem Mittagessen, das ebenso wie das Frühstück von Aktiven der Rüdesheimer Wehr zubereitet wurde, erläuterten die Ausbilder die Vorgehensweise bei Verkehrsunfällen und zeigten verschiedene Möglichkeiten zur Fahrzeugstabilisierung.