Tragehilfe für den Rettungsdienst in Waldböckelheim

Datum: 31. Mai 2021 um 08:54
Alarmierungsart: DME, FME, Sirene
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.08
Einsatzort: Waldböckelheim, Waldweg
Einsatzleiter: Gruppenführer Waldböckelheim 45
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bad Sobernheim
  • Feuerwehr Waldböckelheim
  • FEZ Rüdesheim
  • Wehrleitung VG Rüdesheim
  • FEZ Rüdesheim, FW Bad Sobernheim DLAK 23/12, FW Waldböckelheim HLF 10, FW Waldböckelheim MZF 3-TH, Rettungsdienst mit RTW
Weitere Kräfte: Feuerwehr VG Nahe-Glan, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Mit Muskelkraft, moderner Technik und Millimeterarbeit halfen Rettungsdienst und Feuerwehr einer erkrankten Person am Montagvormittag im Waldböckelheimer Waldweg.Die baulichen Gegebenheiten im Dachgeschoss ließen den Transport der Patientin durch das Treppenaus nicht zu. Die Besatzung eines Rettungswagens des Arbeiter-Samariter-Bundes bat deshalb die Feuerwehr mit der Drehleiter um Unterstützung. Die Einheiten aus Waldböckelheim und Bad Sobernheim sowie die Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim rückten gegen neun Uhr aus. Vor Ort zeigte sich einmal mehr, wie beengt und verwinkelt die Straßen in den Ortskernen sind. Das Positionieren der Drehleiter sowie das Manövrieren des Leiterparks zwischen Mauern, Stromleitungen und einer Straßenlaterne konnte durch den Drehleitermaschinisten mit großer Präzision gemeistert werden. Die Person wurde mit einem Tragetuch und Muskelkraft der Waldböckelheimer Wehrleute auf das Flachdach eines unmittelbar angrenzenden Gebäudes gebracht, dort auf eine Trage im Korb des Hubretters umgelagert und nach unten befördert. Die Helfer des ASB übernahmen den Transport in die Klinik. Nach ca. 90 Minuten war der Einsatz der sechzehn Einsatzkräfte unter der Leitung von Christian Burkard beendet.

Bildquelle: Feuerwehr Waldbckelheim