Pappel stürzt bei Gewitter auf Mehrfamilienhaus: Umfangreicher Hilfeleistungseinsatz in Hargesheim am Freitagabend

  • Oberstreit: Notfalltüröffnung

    Datum: 27. Mai 2024 um 11:16 UhrAlarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01 (Fehlalarm)Einsatzort: Oberstreit, LindenstraßeEinsatzleiter: Gruppenführer Oberstreit 42Einheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Oberstreit: FW […]

  • Norheim: Notfalltüröffnung

    Datum: 25. Mai 2024 um 12:45 UhrAlarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01 (Fehlalarm)Einsatzort: Norheim, AdalgerstraßeEinsatzleiter: Gruppenführer Norheim 44Einheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Norheim: FW […]

  • Hilfeleistungseinsatz Rotenfels

    Datum: 24. Mai 2024 um 12:46 UhrAlarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H3 > Hilfeleistungseinsatz H3.02Einsatzort: Traisen, RotenfelsEinsatzleiter: Wehrleiter VG RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Norheim: FW Norheim […]

  • Feilbingert: Pkw überschlägt sich

    Datum: 20. Mai 2024 um 20:13 UhrAlarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.03 (Fehlalarm)Einsatzort: L 379 zwischen Feilbingert und HallgartenEinsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter VG Bad KreuznachEinheiten […]

Datum: 19. April 2024 um 17:54 Uhr
Alarmierungsart: DME, FME, Sirene
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.07
Einsatzort: Hargesheim, Niederwiese
Einsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 1 VG Rüdesheim
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bad Kreuznach LB Nord: FW Bad Kreuznach LB Nord DLAK 23/12, FW Bad Kreuznach LB Nord VRW
  • Feuerwehr Hargesheim-Roxheim: FW Hargesheim-Roxheim KTLF, FW Hargesheim-Roxheim MTF, FW Hargesheim-Roxheim TSF-W
  • Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim HLF 10, FW Rüdesheim MZF 3, FW Rüdesheim RW 1
  • FEZ Rüdesheim
  • Wehrleitung VG Rüdesheim: FW VG Rüdesheim 90-2
Weitere Kräfte: Fa. Forstarbeiten Malezki, Fi. Bott Abschleppdienst & Kranservice, Ortsgemeinde Hargesheim, Polizei Bad Kreuznach, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Während eines kurzen Gewitters stürzte am frühen Freitagabend ein massiver Baum durch eine Sturmböe auf ein Mehrfamilienhaus in der Hargesheimer Niederwiese. Dabei durchschlugen Äste des Baumes auch das Dach und drangen in eine Dachgeschosswohnung ein. Glücklicherweise wurden die drei anwesenden Kinder in der Wohnung nicht verletzt, sie kamen wie alle anderen Hausbewohner mit dem Schrecken davon. Bilanz des Gewitters: ein hoher Gebäudeschaden und ein mehr als sechsstündiger und sehr aufwendiger Einsatz.

Für die um 17:54 Uhr alarmierten Feuerwehren aus Hargesheim-Roxheim und Rüdesheim stellte sich die Situation an der Einsatzstelle wie folgt dar: Durch das Gewitter stürzte die rund 20 Meter hohe Pappel auf das Mehrfamilienhaus des Nachbargrundstücks. Wie Hausbewohner dem Gruppenführer Patrick Webler von der Feuerwehr Hargesheim-Roxheim vor Ort berichteten, schlugen der Stamm und die Krone des Baums krachend auf die nördliche Dachseite des Hauses, zahlreiche Äste brachen dabei ab und stürzten zu Boden, einige durchschlugen das Dach. Der tonnenschwere Stamm blieb am Rand des Daches auf der Giebelwand liegen und drohte auf den Eingangsbereich des Hauses zu stürzen. Um eine Gefährdung der Bewohner auszuschließen, wies die Feuerwehr die Mieter an, in ihren Wohnungen zu bleiben. Sie wurden von Feuerwehrleuten betreut. Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesperrt. Gleichzeitig galt es, einen weiteren umgestürzten Baum am Parkplatz in der Lindenstraße zu beseitigen, dies übernahmen Kräfte aus Hargesheim-Roxheim.

In Abstimmung mit Martin Schneider, stellvertretender Wehrführer aus Hargesheim Roxheim, veranlasste Einsatzleiter Rouven Ginz die Alarmierung der Drehleiter des Löschbezirks Nord der Feuerwehr Bad Kreuznach und der Firma Forstarbeiten Malezki aus Wallhausen über die Feuerwehreinsatzzentrale. Ein Rettungswagen des DRK stand für medizinische Notfälle in Bereitschaft und die Polizei Bad Kreuznach war mit einer Streife vor Ort, um den Vorgang aufzunehmen. Mit der Drehleiter verschaffte sich Martin Schneider einen Überblick von oben auf die Lage des Baums. Zudem wurden die Kinder der betroffenen Wohnung mit der Drehleiter aus dem Gebäude geholt und in die Obhut ihrer Mutter übergeben.

Die Baumfäller-Profis um Marc Malezki brachten schweres Gerät mit. Über ein Nachbargrundstück konnte mit einem Raupenhubsteiger die Gebäuderückseite erreicht werden. Nun konnte der Baum von zwei Mitarbeitern sowohl über die Drehleiter von der Straße aus als auch über den Hubsteiger von oben nach unten Meter für Meter gestutzt werden. Die Feuerwehren unterstützten die Arbeiten durch Wegräumen der Stämme und Äste, im Verlauf des Einsatzes wurde die Einsatzstelle aufgrund der einbrechenden Dämmerung ausgeleuchtet. Der Rettungswagen des Regelrettungsdienstes wurde durch einen RTW des ASB Kreisverband Bad Kreuznach abgelöst.

Weil der Stamm der Pappel nicht ohne eine weitere Beschädigung vom Dach geschnitten werden konnte und die Möglichkeiten der Drehleiter erschöpft waren, forderte die Einsatzleitung gegen 21:00 Uhr die Firma Bott Abschleppdienst & Kranservice mit einem Bergekran an. Der 65 Tonnen-Kran hob den zu dieser Zeit noch rund sechs Tonnen schweren Stamm vom Dach und legte ihn auf dem Grundstück ab. Dort schnitten ihn die Malezki-Männer in kleine Stücke, die der Kran anschließend vor das Haus auf den Parkplatz hob. Gegen Mitternacht waren die Arbeiten so weit beendet, dass das Forst- und das Bergeunternehmen sowie die Feuerwehren den Einsatz beenden konnten. Die Mieter der nicht mehr bewohnbaren Dachgeschosswohnung wurden von ihrem Vermieter in einem Hotel untergebracht.

Insgesamt waren über 40 Einsatzkräfte und Mitarbeiter der beteiligten Firmen im Einsatz. Die Verpflegung mit Fleischwurst, Brötchen und Kaltgetränken während des über sechs Stunden dauernden Einsatzes übernahm Hargesheims Ortsbürgermeister Haiko Grün. Hierfür vielen Dank. (rg)

Text: Rouven Ginz, Freiw. Feuerwehr VG Rüdesheim

Bildquelle: Rouven Ginz, Martin Schneider

Presseberichte:

Quelle: Oeffentlicher Anzeiger Bad Kreuznach
Quelle: Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach

Fachbereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit