Gemeldete Gasausströmung mit Menschenrettung in Roxheim

Datum: 14. Oktober 2018 
Alarmzeit: 09:57 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Gefahrstoffeinsatz G2 (Fehlalarm) 
Einsatzort: Roxheim, Hauptstraße 
Einsatzleiter: Wehrleiter VG Rüdesheim 
Fahrzeuge: FEZ Rüdesheim, FW Hargesheim KTLF, FW Hargesheim MTF, FW Roxheim TSF-W, FW Rüdesheim LF 16/12, FW Rüdesheim MTF 2, FW Rüdesheim RW 1, FW Rüdesheim TLF 24/50, FüSt VG Rüdesheim ELW 1, GSS VG Rüdesheim GW-Mess, KFI-Stv. LK Bad Kreuznach, WL VG Rüdesheim KdoW 
Weitere Kräfte: FW Stromberg, Polizei Bad Kreuznach, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Einsatznummer: 205/2018

Am Sonntagmorgen sorgte eine Frau gegen zehn Uhr in Roxheim für ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei.

Die Dame hatte in vermutlich böswilliger Absicht eine Gasausströmung in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße gemeldet und mitgeteilt, dass sich noch Personen in dem Gebäude befinden würden. Aufgrund dieser Notrufmeldung alarmierte die integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die Feuerwehren aus Roxheim, Rüdesheim, Hargesheim, Teileinheiten des Gefahrstoffzuges aus Wallhausen und Stromberg, die VG-Wehrleitung mit der Führungsunterstützung sowie mehrere Rettungswagen und die Polizei zum Gefahrstoffeinsatz mit Menschenrettung.

Als die Feuerwehren an der gemeldeten Adresse eintrafen, konnte keine Gasausströmung festgestellt werden und die Hausbewohner erfreuten sich bester Gesundheit. Für die mehr als 50 angerückten Einsatzkräfte unter Einsatzleitung von Wehrleiter Christian Vollmer war kein Einsatz erforderlich und rückten unverrichteter Dinge wieder ab.