Brennende Wärmepumpe in Waldböckelheim

Datum: 17. September 2020 
Alarmzeit: 08:31 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Brandeinsatz B1 > Brandeinsatz B1.04 
Einsatzort: Waldböckelheim, Am Weinberg 
Einsatzleiter: Wehrführer-Stellvertreter Waldböckelheim 
Fahrzeuge: Einsatzgruppe DLZ mit MTF, FW Waldböckelheim HLF 10, FW Waldböckelheim TLF 16/45 
Einheiten: Einsatzgruppe DLZ, Feuerwehr Waldböckelheim, FEZ Rüdesheim, Wehrleitung VG Rüdesheim 


Einsatzbericht:

Gleich zweimal mussten die Aktiven der Waldböckelheimer Stützpunktfeuerwehr am Donnerstag ihre Arbeits- und Freizeitkleidung mit der Feuerwehrschutzkleidung tauschen und zu Einsätzen ausrücken.

Gegen 8.30 Uhr erfolgte der erste Alarm durch die integrierte Leitstelle in Bad Kreuznach. Gemeinsam mit der Feuerwehreinsatzzentrale in Rüdesheim und der VG Wehrleitung wurde die Wehr zunächst zu einer Brandnachschau in die Ortslage alarmiert. Die Meldung lautete: Es kokelt an einer Wärmepumpe im Außenbereich eines Wohnhauses. Beim Ausrücken des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs ging dann ein weiterer Notruf ein, dass die Heizung nun brennt und die Flammen bis zum Dach schlagen würden. Auch diesem Grund rückte auch das Tanklöschfahrzeug mit aus. Beim Eintreffen vor Ort stellte Einsatzleiter Thomas Funck fest, dass die Bewohner den Brand bereits weitestgehend mit einem Gartenschlauch gelöscht hatten. Die 14 ausgerückten Einsatzkräfte führten kleinere Nachlöscharbeiten durch und kontrollierten die Heizung mit einer Wärmebildkamera.

Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben werden und die Feuerwehr den Rückmarsch antreten.