Abbrand von Holzabfällen hüllt Gebiet rund um das Seniorenzentrum in Rüdesheim in beißenden Qualm

Datum: 15. September 2020 
Alarmzeit: 19:49 Uhr 
Alarmierungsart: Funk, Telefon 
Art: Brandeinsatz B1 
Einsatzort: Rüdesheim, Henry-Dunant-Straße 
Einsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 1 VG Rüdesheim 
Fahrzeuge: FW Rüdesheim LF 16/12, WLST 1 VG Rüdesheim mit Privat-Pkw 
Einheiten: Feuerwehr Rüdesheim, Wehrleitung VG Rüdesheim 
Weitere Kräfte: Polizei Bad Kreuznach 


Einsatzbericht:

Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr musste die Feuerwehreinheit Rüdesheim am Dienstagabend zu einer Feuermeldung im Bereich der Kleingärten am Ellerbach hinter dem DRK-Seniorenzentrum ausdrücken.
 
Während der wöchentlichen Ausbildung erreichte den stellvertretenden Wehrleiter Rouven Ginz gegen viertel vor acht der Anruf einer Anwohnerin, dass der Bereich der Henry-Dunant-Straße rund um das Seniorenzentrum in beißenden Qualm gehüllt sei und es nach verbranntem Plastik rieche.
 
Bei der Erkundung stellte Rouven Ginz tatsächlich eine starke Verrauchung des gemeldeten Bereichs fest und traf auf einen weiteren Anwohner, der auf der Suche nach der Rauchentwicklung bereits in einem verlassenen Kleingarten fündig geworden war. Dort kokelten die Reste von verbranntem Abfallholz und sorgten für die stinkende Sauerei.
 
Die Besatzung des kurzerhand von der Übung auf dem Kesselberg zur Einsatzstelle beorderten Löschgruppenfahrzeugs verschaffte sich nach Rücksprache mit der ebenfalls angeforderten Polizeistreife Zugang zum Grundstück und löschte die Feuerstelle mit einem Schnellangriffsrohr ab.
 
Nach 15 Minuten war der Einsatz, für den sich die Meldende herzlich bedankte, beendet.