Wallhäuser wissen jetzt, was im Notfall zu tun ist

Am vergangenen Pfingstsamstag fand im Wallhäuser Feuerwehrgerätehaus ein Nachmittag unter dem Thema “Reanimation und Handhabung des automatisierten externen Defibrillators (AED)” für Wallhäuser Bürger statt.

Die Stützpunktfeuerwehr Wallhausen und der Malteser Hilfsdienst Bad Kreuznach führten mit einem gemeinsamen Konzept die Wallhäuser langsam und verständlich an das Thema “Herzstillstand” und die damit einhergehende Maßnahme der Reanimation heran.

Der Erste-Hilfe-Ausbilder Roland Baer vom Malteser Hilfsdienst und der stellvertretende Wehrführer Christian Knichel präsentierten für alle verständlich die Reanimation. Dabei stellten sie auch die verschiedenen AED-Typen vor. Nach der gemeinsamen Präsentation konnte jeder Interessierte an Übungspuppen die Reanimation einmal selbst mit Hilfe des AED durchführen. Eine Rettungswagenbesatzung, welche extra für diesen Nachmittag nach Wallhausen gekommen war, unterstütze die Bürgerinnen und Bürger fachmännisch.

Die Feuerwehr Wallhausen dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für die rege Teilnahme.

Ein besonderes Dankeschön geht an die ehrenamtlichen Helfer des Malteser Hilfsdienstes, an die Kameraden der Stützpunktfeuerwehr Wallhausen sowie an Steven Kampa von Kampa Konzept für die Beschriftung des AED-Wandschrankes und die Metzgerei Knichel für das Sponsoring des AED.

Text: Bettina Beck

Bilder: Feuerwehr Wallhausen