Unbeaufsichtigtes Grillfeuer greift in Roxheim auf Hecken und Dachüberstand über

  • Gemeldete Ölspur zwischen Wallhausen und Schöneberg

    Datum: 24. November 2022 um 20:21Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Gefahrstoffeinsatz G1 > Gefahrstoffeinsatz G1.01Einsatzort: diverse Straßen zwischen Wallhausen und SchönebergEinsatzleiter: Wehrführer WallhausenEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr […]

  • Notfalltüröffnung in Rüdesheim

    Datum: 21. November 2022 um 21:45Alarmierungsart: DME, FMEEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Rüdesheim, NahestraßeEinsatzleiter: Wehrführer RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim HLF 10, […]

  • Notfalltüröffnung in Hargesheim

    Datum: 21. November 2022 um 18:59Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Hargesheim, Zum HinkelsteinEinsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Hargesheim-Roxheim: […]

Datum: 1. Januar 2018 um 01:49
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Einsatzart: Brandeinsatz B1
Einsatzort: Roxheim, Zum Wißberg
Einsatzleiter: WLST 1 VG Rüdesheim
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim LF 16/12
  • FEZ Rüdesheim, FW Roxheim TSF-W, WLST 1 VG Rüdesheim mit Privat-Pkw

Einsatzbericht:

Einsatznummer: 001/2018

Keine zwei Stunden war das neue Jahr alt, als die Feuerwehr Roxheim und die Feuerwehreinsatzzentrale Rüdesheim um 1:49 Uhr in der Neujahrsnacht zu einem brennenden Baum in der Straße zum Wißberg alarmiert wurden.

Als die Einsatzkräfte aus Roxheim um Wehrführer Roland Bicking an der Einsatzstelle eintrafen, brannte im Garten einer Doppelhaushälfte eine Thujahecke. Durch Funkenflug eines unbeaufsichtigten Grillfeuers hatte sich die Hecke entzündet. Die Bewohner unternahmen nach Entdeckung des Brandes erste Löschmaßnahmen und verhinderten dadurch einen Wohnhausbrand, denn das Feuer hatte bereits den Dachüberstand und eine Markise erfasst, das Erdgeschoss war verraucht. Die Hitze war so groß, dass die Dachrinne und ein Fallrohr aus Zink auf gut zwei Metern Länge geschmolzen waren, auch ein Rolladen wurde durch die Hitzeeinwirkung beschädigt.

Mit einem Schnellangriffsrohr löschte die Feuerwehr Roxheim die Flammen vollständig ab. Einsatzleiter Rouven Ginz forderte zur Kontrolle des Dachüberstandes und zur Entrauchung des Gebäudes die Feuerwehr Rüdesheim mit Wärmebildkamera und Belüftungsgerät an. Die Überprüfung des betroffenen Dachüberstandes mit der Wärmebildkamera ergab keine Brandausbreitung. Nach Belüftung des Gebäudes wurde die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben. Neben den 12 Einsatzkräften der Feuerwehren war die Polizei Bad Kreuznach mit einer Streife vor Ort und nahm den Vorfall auf. Nach gut 50 Minuten war der Einsatz beendet.