Opel Corsa prallt zwischen Sponheim und Burgsponheim gegen Baum

  • Gemeldete Ölspur zwischen Wallhausen und Schöneberg

    Datum: 24. November 2022 um 20:21Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Gefahrstoffeinsatz G1 > Gefahrstoffeinsatz G1.01Einsatzort: diverse Straßen zwischen Wallhausen und SchönebergEinsatzleiter: Wehrführer WallhausenEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr […]

  • Notfalltüröffnung in Rüdesheim

    Datum: 21. November 2022 um 21:45Alarmierungsart: DME, FMEEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Rüdesheim, NahestraßeEinsatzleiter: Wehrführer RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim HLF 10, […]

  • Notfalltüröffnung in Hargesheim

    Datum: 21. November 2022 um 18:59Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Hargesheim, Zum HinkelsteinEinsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Hargesheim-Roxheim: […]

Datum: 23. Juni 2018 um 14:01
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene
Einsatzart: TH2
Einsatzort: K 54 zwischen Sponheim und Burgsponheim
Einsatzleiter: Wehrleiter VG Rüdesheim
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bockenau: FW Bockenau LF 8/6, FW Bockenau MTF
  • Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim RW 1
  • Feuerwehr Waldböckelheim: FW Waldböckelheim MZF 3-TH
  • Führungsstaffel VG Rüdesheim: FüSt VG Rüdesheim ELW 1
  • FEZ Rüdesheim, WL VG Rüdesheim KdoW

Einsatzbericht:

Einsatznummer: 112/2018

Schwere Verletzungen erlitt ein 29-jähriger Autofahrer am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 54 zwischen Sponheim und Burgsponheim in Höhe des Annenhofs.

Der Opel Corsa des jungen Mannes war von der Fahrbahn abgekommen und mit der Fahrerseite gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde der Autofahrer im Bein- und Fußbereich eingeklemmt.

Die Feuerwehren aus Sponheim, Bockenau, Waldböckelheim und Rüdesheim sowie die Führungsunterstützung der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden zusammen mit dem Rettungsdienst, Notarzt und Polizei alarmiert. Die Erstversorgung übernahmen ein in der Nachbarschaft wohnender Arzt, der sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte um den Patienten kümmerte.

Zur Rettung des eingeklemmten Mannes wurden hydraulische Rettungsgeräte vorbereitet. Währenddessen hatte sich der sogenannte „Innere Retter“ im Inneren des Fahrzeugs ein Bild von der Lage gemacht und konnte die eingeklemmten Beine ohne Einsatz von technischem Gerät befreien. Der Patient wurde mit dem ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Unfallursache ist unklar, an dem Opel Corsa älteren Baujahres entstand Totalschaden.

Der Einsatz unter der Leitung von Wehrleiter Christian Vollmer, an dem 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beteiligt waren, konnte nach gut einer Stunde beendet werden.