Motorraum eines VW Golf brennt in Wallhausen aus

  • Gemeldete Ölspur zwischen Wallhausen und Schöneberg

    Datum: 24. November 2022 um 20:21Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Gefahrstoffeinsatz G1 > Gefahrstoffeinsatz G1.01Einsatzort: diverse Straßen zwischen Wallhausen und SchönebergEinsatzleiter: Wehrführer WallhausenEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr […]

  • Notfalltüröffnung in Rüdesheim

    Datum: 21. November 2022 um 21:45Alarmierungsart: DME, FMEEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Rüdesheim, NahestraßeEinsatzleiter: Wehrführer RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim HLF 10, […]

  • Notfalltüröffnung in Hargesheim

    Datum: 21. November 2022 um 18:59Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Hargesheim, Zum HinkelsteinEinsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Hargesheim-Roxheim: […]

Pkw-Brand in Wallhausen

Datum: 30. Mai 2018 um 10:32
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Einsatzart: Brandeinsatz B2
Einsatzort: Wallhausen, Gutenberger Straße
Einsatzleiter: Wehrführer-Stellvertreter 1 Wallhausen
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim TLF 24/50
  • Feuerwehr Spabrücken-Hergenfeld: FW Hergenfeld TSF
  • Feuerwehr Wallhausen: FW Wallhausen LF 8/6
  • Führungsstaffel VG Rüdesheim: FüSt VG Rüdesheim ELW 1
  • Einsatzgruppe VG-Verwaltung mit MTF, FEZ Rüdesheim, FW Gutenberg TSF-W, WL VG Rüdesheim KdoW

Einsatzbericht:

Einsatznummer: 094/2018

Ein älterer VW Golf brannte am Mittwochvormittag in der Gutenberger Straße in Wallhausen am Ortsausgang Richtung Gutenberg. Gegen halb elf wurden die Feuerwehren aus Wallhausen, Gutenberg, Hergenfeld und das Tanklöschfahrzeug aus Rüdesheim alarmiert.

Als die örtliche Wehr an der Einsatzstelle ankam, brannte das Fahrzeug im Motorraum. Ein Atemschutztrupp aus Wallhausen löschte die Flammen mit einem Schnellangriffsrohr ab. Während weitere Kräfte aus Gutenberg die Einsatzstelle absicherten und die Wasserversorgung vom nächstgelegenen Hydranten herstellten, war für die Fahrzeuge aus Hergenfeld und Rüdesheim kein Einsatz erforderlich. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste abgeschleppt werden. Nach 45 Minuten war der Einsatz unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Thomas Thilmann beendet.