Drei Brände in drei Stunden halten die Feuerwehren aus der VG Rüdesheim und Bad Kreuznach am Samstag in Atem

Datum: 10. August 2019 
Alarmzeit: 10:03 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Brand B2 
Einsatzort: Wallhausen, Hauptstraße 
Einsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG Rüdesheim 
Fahrzeuge: FEZ Rüdesheim, FW Gutenberg TSF-W, FW Rüdesheim MTF 1, FW Rüdesheim TLF 24/50, FW Wallhausen LF 8/6, FW Wallhausen MTF, FüSt VG Rüdesheim ELW 1, WL VG Rüdesheim KdoW, WLST 1 mit MTF, WLST 2 mit Privat-Pkw 
Weitere Kräfte: Polizei Bad Kreuznach, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Gleich drei Mal innerhalb von drei Stunden rückten die Feuerwehren der VG Rüdesheim mit Unterstützung aus Bad Kreuznach am Samstagvormittag zu Bränden in Wallhausen, Hüffelsheim und Braunweiler aus. Die gute Nachricht: Verletzt wurde bis auf einen gehörigen Schrecken bei allen beteiligten Bewohnern niemand.

Der erste Alarm erreichte die Feuerwehren aus Wallhausen, Gutenberg und Rüdesheim sowie die Wehrleitung mit der Führungsunterstützung um kurz nach zehn Uhr. In einem Nebengebäude in der Wallhäuser Hauptstraße war aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in einer Zwischendecke gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Wallhausen und Gutenberg und Einsatzleiter Jörn Trautmann war das Nebengebäude verraucht. Ein Atemschutztrupp aus Wallhausen öffnete die Zwischendecke vom Erdgeschoss aus. Im Obergeschoss entfernte ein Trupp aus Gutenberg verkohlte Dielen und verbrannte Dämmung. Das Gebäude wurde belüftet. Die Einsatzkräfte aus Rüdesheim mussten nicht tätig werden und konnten zeitnah die Einsatzstelle wieder verlassen. Verletzt wurde niemand, der entstandene Schaden ist nicht bekannt. Der Rettungsdienst und die Polizei waren ebenfalls vor Ort. Mit rund 30 Kräften waren die Wehren im Einsatz.

Bericht: Rouven Ginz, stellvertretender Wehrleiter & Pressesprecher Feuerwehr VG Rüdesheim

Bilder: Feuerwehr VG Rüdesheim