Brennender Dachständer in Wallhausen war schnell gelöscht

Datum: 3. November 2019 um 09:06
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene
Einsatzart: Brandeinsatz B2
Einsatzort: Wallhausen, Allee
Einsatzleiter: Wehrleiter VG Rüdesheim
Einheiten und Fahrzeuge:

  • FEZ Rüdesheim, FW Bad Kreuznach LB Nord DLAK 23/12, FW Bad Kreuznach LB Nord MTF, FW Gutenberg MTF, FW Gutenberg TSF-W, FW Rüdesheim TLF 24/50, FW Wallhausen LF 8/6, FW Wallhausen MTF, FüSt VG Rüdesheim ELW 1, Polizei, WL VG Rüdesheim KdoW, WLST 1 VG Rüdesheim mit Privat-Pkw
Weitere Kräfte: Energieversorger, Polizei Bad Kreuznach


Einsatzbericht:

Ein brennender Dachständer auf einem Wohnhaus in der Straße Allee in Wallhausen beschäftigte am Sonntagvormittag gegen neun Uhr die Feuerwehren Wallhausen, Gutenberg, Rüdesheim gemeinsam mit der Führungsunterstützung und der VG-Wehrleitung.

Als die örtliche Wehr um Wehrführer Jens Gellweiler an der Einsatzstelle eintraf, brannten die Isolatoren am Dachständer. Mit einem C-Rohr löschte die Feuerwehr die Flammen. Da glühende Teile auf das Dach fielen, forderte Jens Gellweiler die Drehleiter des Löschbezirks Nord der Feuerwehr Bad Kreuznach zur Kontrolle des Dachs nach. Mit einer Wärmebildkamera wurde unterdessen das Gebäudeinnere auf eine Brandausbreitung kontrolliert. Es entstand kein Gebäudeschaden. Die Brandursache ist nicht bekannt. Um den defekten Dachständer kümmerte sich der Energieversorger. Für die Feuerwehren und die beiden Streifenwagenbesatzungen der Polizei war der Einsatz nach einer Stunde beendet.