Baum reißt Telefonleitung bei Argenschwang herunter

Datum: 14. September 2022 um 18:21
Alarmierungsart: DME, FME, Sirene
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz H1 > Hilfeleistungseinsatz H1.07
Einsatzort: Kreuzung L 239 – K 26 bei Argenschwang
Einsatzleiter: Wehrführer Spabrücken-Hergenfeld
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Argenschwang: FW Argenschwang TSF
  • Feuerwehr Spabrücken-Hergenfeld: FW Hergenfeld TSF, FW Spabrücken HLF 10, FW Spabrücken MZF 3-TH
  • FEZ Rüdesheim
  • Wehrleitung VG Rüdesheim


Einsatzbericht:

Die Vorhersagen der etablierten Wetterdienste für den Mittwoch sollten Recht behalten. Rund 25 Liter Regen fielen seit Mitternacht vom Himmel. Ab dem Nachmittag überquerten einige Gewitter das Gebiet der VG Rüdesheim. Gegen 18:15 Uhr stützte ein Baum im Kreuzungsbereich der L 239 mit der K 26 in der Gemarkung Argenschwang um und riss dabei eine Telefonleitung vom Mast ab.

Um 18:21 Uhr erreichte der Alarm die Feuerwehren aus Argenschwang und Spabrücken-Hergenfeld. Beim Eintreffen der Argenschwanger Floriansjünger hatte ein Passant den quer über der Straße liegenden Baum bereits entfernt. Die Einheit Argenschwang entfernte letzte Reste mit einer Kettensäge. Da die Telefonleitung so tief hing, dass ein Passieren der Fahrbahn mit einem LKW nicht mehr möglich war, legte die Einheit Spabrücken die Leitung unter Zuhilfenahme einer Leiter und eines Einreißhakens wieder auf die Halterung des Mastes und spannte sie mit einem Spanngurt. Nach einer Stunde konnten die Kräfte unter Leitung von Spabrückens Wehrführer Heiko Zuck wieder einrücken.

Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Spabrücken-Hergenfeld