Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall auf der B 41 zwischen Weinsheim und Sponheim

Datum: 18. Oktober 2020 
Alarmzeit: 21:04 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Gefahrstoffeinsatz G1 > Gefahrstoffeinsatz G1.01 
Einsatzort: B 41, Bad Kreuznach Ri. Birkenfeld zwischen Abfahrt Weinsheim und Anschlusstelle Sponheim 
Einsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG Rüdesheim 
Fahrzeuge: FW Rüdesheim LF 16/12, FW Weinsheim MTF, FW Weinsheim TSF-W, WLST 2 mit Privat-Pkw 
Einheiten: Feuerwehr Rüdesheim, Feuerwehr Weinsheim, FEZ Rüdesheim, Wehrleitung VG Rüdesheim 
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Polizei Bad Kreuznach, Straßenmeisterei Bad Kreuznach 


Einsatzbericht:

Auch der Sonntag blieb, wie so viele in diesem Jahr, nicht einsatzfrei. Bei einem Unfall auf der B 41 kurz vor der Anschlussstelle Sponheim in Fahrtrichtung Birkenfeld kippte am Sonntagabend ein Pkw von einem Anhänger auf die Fahrbahn.

Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schrieb, verlor der 21 Jahre alte Fahrer aus Bad Kreuznach aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über den von einem Pkw gezogenen Anhänger. Der mit einem ausgeschlachteten Auto beladene Anhänger schaukelte sich so lange auf, bis er sich letztendlich querstellte und umkippte. Das Gespann drehte sich um die eigene Achse und bleibt entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung stehen. Der transportierte Pkw fiel auf die Fahrbahn. Dabei traten Betriebsstoffe aus.

Um 21.04 Uhr wurde die Feuerwehreinheit Weinsheim mit dem Stichwort “Ölspur” alarmiert. Da sich die Einsatzstelle zwischen der Abfahrt Weinsheim und der Anschlussstelle Sponheim befand, erfolgte auf Anweisung der Wehrleitung zusätzlich die Alarmierung der für diesen Streckenabschnitt zuständigen Feuerwehreinheit Rüdesheim. Hintergrund: Durch die Autobahn ähnlich ausgebaute Streckenführung mit baulicher Trennung der Richtungsfahrbahnen und zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung ist die B 41 im Bereich der Verbandsgemeinde Rüdesheim je nach Fahrtrichtung und Einsatzabschnitt den Feuerwehren aus Rüdesheim, Waldböckelheim und Bad Kreuznach-Löschbezirk Nord zugeordnet worden, damit ein Auffahren der Einsatzfahrzeuge entgegen der Fahrrichtung bei nicht gesperrter Fahrbahn unbedingt ausgeschlossen wird.

Durch die Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen und die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle für rund 20 Minuten gesperrt. Um die Reinigung der Fahrbahn kümmerte sich die Straßenmeisterei Bad Kreuznach.
Gemäß Polizeibericht blieb der Fahrer unverletzt und der ziehende Wagen blieb unbeschädigt. 

Nach 45 Minuten konnten die Wehren aus Rüdesheim und Weinsheim wieder einrücken.

Bilder finden Sie unter: https://www.facebook.com/Kreuznach112de/posts/3062722607167683