Ausgelöster Heimrauchmelder in Hergenfeld

Datum: 14. September 2019 
Alarmzeit: 23:15 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Brand B1 
Einsatzort: Hergenfeld, Buchenweg 
Einsatzleiter: Gruppenführer Hergenfeld 41 
Fahrzeuge: FEZ Rüdesheim, FW Hergenfeld TSF, FW Spabrücken MZF 3-TH, FW Spabrücken TLF 16/25, WL VG Rüdesheim KdoW 


Einsatzbericht:

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in einem Wohnhaus in Hergenfeld wurden die Feuerwehren aus Hergenfeld und Spabrücken sowie die Wehrleitung und die FEZ Rüdesheim am späten Samstagabend gegen 23.15 Uhr alarmiert.

Die zwei allein anwesenden Kinder hörten den piepsenden Rauchmelder, konnten aber keinen Rauch und auch keinen Brandgeruch feststellen. Obwohl sie keinen Rauch oder Brandgeruch feststellen konnten, wählten sie zur Sicherheit den Notruf. Nach dem Eintreffenden der Feuerwehreinheit Hergenfeld um Einsatzleiter Oliver Sonnet konnte diese schnell Entwarnung geben. Mit der Einheit Spabrücken wurde das Gebäude mit dem einem Kohlenmonoxid-Warngerät und einer Wärmbildkamera kontrolliert, um eine Gefahr ausschließen zu können. Anschließend wurde das Gebäude an die Bewohnerin übergeben.