Ausbildungsdienst mal anders – Virtueller Kreuznacher Firmenlauf 2021

Am letzten Mittwoch tauschten 14 Aktive der Einheit Waldböckelheim ausnahmsweise Uniform und Lederstiefel gegen Laufshirt und Turnschuhe. Grund dafür war die Teilnahme am Kreuznacher Firmenlauf, der in diesem Jahr pandemiebedingt virtuell stattfinden musste.Jede Läufergruppe suchte sich dazu eine eigene Laufstrecke aus. Die Zeit musste per Smartwatch, App oder Stoppuhr gemessen werden. Statt der sonst zu absolvierenden ebenen Strecke über Roseninsel und Nachtigallenweg ging es auf einen idyllischen, wegen seiner in Summe rund 90 Höhenmetern jedoch deutlich anspruchsvolleren exakt 5 Kilometer langen Kurs durch den Waldböckelheimer Gemeindewald rund um Leos Ruh’. Start und Ziel war der dortige Wanderparkplatz. Streckenposten und eine Drohne sorgten für die Sicherheit sowie die Dokumentation der Veranstaltung. Um kurz nach 19 Uhr machten sich die Läufer bei warmen 26°C auf die überwiegend schattige Piste. Schon am ersten Anstieg musste der eine oder andere ungeübte Teilnehmer sein etwas zu optimistisch gewähltes Lauftempo drosseln. Eine dreiköpfige Ausreißergruppe konnte sich früh absetzen und einen deutlichen Vorsprung auf den Rest des Feldes aufbauen. Daran sollte sich auch nichts mehr ändern. Insbesondere der zweite und der dritte Anstieg sorgten dafür, dass hinter der Spitzengruppe die Reihenfolge der Läufer mehrmals wechselte. Nach überragenden 24 Minuten und 29 Sekunden überquerten Aaron Mutschler und Alexander Stumm unter dem Beifall einiger Zuschauer zeitgleich als Erste die Ziellinie. Nur wenige Sekunden später folgte Frederik Wolf als Dritter. Die restlichen Läufer, darunter auch Wehrführer Björn Sutor, erreichten erst mit teilweise deutlichem Abstand das Ziel. Letztlich konnten aber alle die Strecke mit eigener Muskelkraft erfolgreich bewältigen. Das mit Notfallsanitäter bereitstehende Mannschaftstransportfahrzeug musste nicht eingesetzt werden

Am Ziel erhielt jeder Läufer eine Medaille sowie das obligatorische Teilnehmerpaket des Veranstalters. Als Überraschung konnte Team-Captain Christian Burkard dann noch den Pokal für einen beachtlichen 3. Platz unter den über 60 teilnehmenden Teams in der Wertung “Azubi-Superstar” überreichen (berücksichtigt wurden dabei die Kameraden, die sich noch innerhalb der zweijährigen Feuerwehr-Grundausbildung befinden). Danach gab es dann endlich die absolut verdiente Verpflegung in fester und flüssiger Form. Als Fazit bleibt zu sagen: Eine runde Veranstaltung, die allen Läufern richtig viel Spaß gemacht hat und definitiv förderlich für die eigene Fitness war.

Ein besonderes Dankeschön geht an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Waldböckelheim für die Übernahme der Anmeldegebühr, unseren Kameraden Thomas Schlarb für die kostenlose Bereitstellung der Laufshirts, alle Helfer und Organisatoren im Hintergrund, unsere “Verpflegungseinheit”, die Fotografen zu Fuß und in der Luft sowie die Sponsoren von Essen und Getränken.

Text: Christian Burkard – Freiwillige Feuerwehr Waldböckelheim

Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Waldböckelheim