Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Pkw bei Spabrücken

  • Gemeldete Ölspur zwischen Wallhausen und Schöneberg

    Datum: 24. November 2022 um 20:21Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Gefahrstoffeinsatz G1 > Gefahrstoffeinsatz G1.01Einsatzort: diverse Straßen zwischen Wallhausen und SchönebergEinsatzleiter: Wehrführer WallhausenEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr […]

  • Notfalltüröffnung in Rüdesheim

    Datum: 21. November 2022 um 21:45Alarmierungsart: DME, FMEEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Rüdesheim, NahestraßeEinsatzleiter: Wehrführer RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Rüdesheim: FW Rüdesheim HLF 10, […]

  • Notfalltüröffnung in Hargesheim

    Datum: 21. November 2022 um 18:59Alarmierungsart: DME, FME, SireneEinsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.01Einsatzort: Hargesheim, Zum HinkelsteinEinsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG RüdesheimEinheiten und Fahrzeuge: Feuerwehr Hargesheim-Roxheim: […]

Datum: 4. Mai 2018 um 15:26
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Einsatzart: TH1
Einsatzort: Kreuzng L 239 – K 29 bei Spabrücken
Einsatzleiter: Wehrführer Spabrücken
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Spabrücken-Hergenfeld: FW Spabrücken MZF 3-TH, FW Spabrücken TLF 16/25
  • FEZ Rüdesheim, Wehrleitung

Einsatzbericht:

Einsatznummer: 075/2018

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad ereignete sich am Freitagnachmittag gegen halb vier im Kreuzungsbereich der Landesstraße 239 und der Kreisstraße 29 zwischen Spabrücken und Münchwald.

Dort war es aufgrund einer Vorfahrtsmissachtung zum Zusammenstoß zwischen dem Bike und dem Auto gekommen, bei dem der Motorradfahrer in den Straßengraben geschleudert wurde und Verletzungen am linken Bein erlitt. Auch der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

Die zur Aufnahme von auslaufenden Betriebsmitteln alarmierte Feuerwehr aus Spabrücken übernahm gemeinsam mit einem Ersthelfer die Versorgung des Motorradfahrers bis der Rettungsdienst und der Notarzt eintrafen. Für die sechs Feuerwehreinsatzkräfte unter der Leitung von Wehrführer Heiko Zuck war der Einsatz nach einer halben Stunde beendet.