Ausgelöster Heimrauchmelder in Roxheim

Datum: 4. Juli 2020 
Alarmzeit: 10:07 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, GroupAlarm, Sirene 
Art: Brandeinsatz B2 > Brandeinsatz B2.06 (Fehlalarm) 
Einsatzort: Roxheim, Hauptstraße 
Einsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 1 VG Rüdesheim 
Fahrzeuge: FW Hargesheim-Roxheim KTLF, FW Hargesheim-Roxheim MTF, FW Rüdesheim LF 16/12, FW Rüdesheim MTF 1, FW Rüdesheim TLF 24/50, WL VG Rüdesheim KdoW, WLST 1 VG Rüdesheim mit Privat-Pkw, WLST 2 mit Privat-Pkw 
Einheiten: Feuerwehr Hargesheim-Roxheim, Feuerwehr Rüdesheim, FEZ Rüdesheim, Wehrleitung VG Rüdesheim 


Einsatzbericht:

Einem aufmerksamer Bürger fiel am Samstagvormittag ein piepsender Rauchmelder in einem Wohnhaus in der Roxheimer Hauptstraße auf und verständigte die Feuerwehr.

Die zuerst eintreffende Wehrleitung bestätigte den ausgelösten Heimrauchmelder. Da auf Klopfen und Rufen niemand öffnete, verschafften sich die alarmierten Feuerwehren aus Hargesheim-Roxheim und Rüdesheim gewaltfrei Zugang ins Gebäude und kontrollierten mit einem Atemschutztrupp das Gebäude. Dieser konnte glücklicherweise keinen Brand, dafür aber einen Heimrauchmelder mit leerer Batterie im Keller vorfinden. 

Die Einsatzstelle wurde den Bewohnern übergeben und der Einsatz nach gut 20 Minuten beendet. Bürgermeister Markus Lüttger war ebenfalls zur Einsatzstelle gekommen. Während des Feuerwehreinsatzes kam es zu kurzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen in der engen Roxheimer Hauptstraße,  was leider nicht jedem ungeduldigen Zeitgenossen gefiel.