Verkehrsunfall auf der B 41

Datum: 11. August 2021 um 07:58
Alarmierungsart: DME, FME, GroupAlarm, Sirene
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz H2 > Hilfeleistungseinsatz H2.03
Einsatzort: B 41 AS Rüdesheim -> AS KH Wahlsberg
Einsatzleiter: Wehrleiter-Stellvertreter 2 VG Rüdesheim
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bad Kreuznach LB Nord
  • Feuerwehr Bad Kreuznach LB Süd
  • Feuerwehr Rüdesheim
  • FEZ Rüdesheim
  • Führungsstaffel VG Rüdesheim
  • Wehrleitung VG Rüdesheim
  • FW Bad Kreuznach LB Nord HLF 20, FW Bad Kreuznach LB Süd HLF 20, FW Bad Kreuznach LB Süd RW, FW Bad Kreuznach LB Süd TLF 24/50, FW Rüdesheim LF 16/12, FW Rüdesheim MTF 1, FW Rüdesheim RW 1, FüSt VG Rüdesheim ELW 1, WLST 2 mit KdoW
Weitere Kräfte: Abschleppdienst, Polizei Bad Kreuznach, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Ein Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten PKW-Lenkern rief am Mittwochmorgen Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr auf den Plan.

Aus ungeklärter Ursache kollidierten gegen 07:55 Uhr drei Fahrzeuge auf der B 41 in Höhe der Gräfenbachtalbrücke in Fahrtrichtung Autobahn. Neben Notarzt, Rettungswagen und Polizei alarmierte die Leitstelle auch die Feuerwehren aus Rüdesheim und Bad Kreuznach zur technischen Hilfeleistung. An der Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte feststellen, dass glücklicherweise niemand eingeklemmt war. Die Helfer des Löschbezirks Nord klemmten die Batterie ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Patientenversorgung, die Rüdesheimer Kameraden stellten den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser, um die havarierten Fahrzeuge kümmerte sich der Abschleppdienst. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten teilweise gesperrt werden.

Der Einsatz der 30 ausgerückten Wehrleute war nach einer Stunde beendet.

Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr VG Rüdesheim